GESTERN, HEUTE, MORGEN+SF

Start

 

Bild von mir

… Hallo …

Kurz über mich:

Das bin ich heute. Naja, vorne habe ich inzwischen ein paar Härchen gelassen. Die 60 habe ich nun voll. Bis auf ein paar Kleinigkeiten geht’s mir aber gut. Ich bin leidenschaftlicher Single und will es auch bleiben. Es ist meine Freiheit. Keine Zwänge, keine Verpflichtungen. Keine entsprechende Probleme. Irgendwie habe ich die Sache mit der Partnersuche irgendwann beendet. Ich wollte diesen Stress nicht mehr. So wie jetzt ist es gut. Und ich kann tun, was mir Spaß macht. Und wenn mal etwas nicht klappt, auch egal, fange ich eben was Neues an.

Aber innerlich habe ich wie früher noch immer den Schalk in mir. Ich lache heute wieder viel und gerne. Auch über mich selbst.


Meine andere Webseite:

Spurnhobby.de! Ist jetzt gestört. Ich bin gehackt worden! – Leider habe ich im Moment keine Zeit, die Webseite zu reparieren.



Ein Spruch, in dem auch die Wahrheit steckt:

Es gibt einen Spruch und ich glaube der kommt aus China:

„Wenn Du hörst, das sich ein Berg bewegt hat, so glaube es. Hörst Du aber, das ein Mensch seinen Charakter geändert hat, so glaube es nicht!



INFO : Kontaktaufnahme mit mir.

Über das Kontaktformular im Blog. Meiner E-mail Adresse. Und die steht natürlich im Impressum. Oder eben über das normale Telefon. Notfalls auch noch über Skype und Facebook.

Aber wenn über Tel. dann erst ab 14 Uhr! Ich bin nämlich ein Nachtmensch und schlafe mich Vormittags aus. Richtig kreativ werde ich am Abend, wenn andere schon an’s Schlafengehen denken. Deshalb habe ich auch nicht’s gegen Anrufe nach 22 Uhr. Es könnte aber aus diesem Grund auch mal die Leitung belegt sein.

Im Übrigen, ein Briefschreiber bin ich eher nicht!
So, ich glaube das war INFO genug.



Das Grundgehalt bzw. Basisgehalt für Alle:

–> [Zum meiner Beispiel Ausarbeitung.]



Schon wieder geht das Gerücht um, das sehr viele Arbeitsplätze flöten gehen.

Bei Siemens denkt man wohl darüber nach. Angeblich wegen Überproduktion usw.

Auch die über 8000 Arbeitsplätze die durch die Pleite von Air Berlin wegfallen sind kein außergewöhnliches Ereignis mehr. Seien wir doch mal ehrlich, jeder ahnt doch, das es ab jetzt so immer weiter gehen wird. Die Arbeitskraft des Menschen wird einfach zu teuer. Das ist nur eine logische Folge der ständigen technischen Entwicklung aber auch die Folge einer falschen Steuer und Wirtschaftspolitik. Denn die Politik folgt der Entwicklung nicht. Sie hinkt irgendwo weit hinten abgeschlagen hinterher. Und das kann man genauso auch von den Gewerkschaften sagen.

Besonders hier in Deutschland birgt das äußerst starre Regelsystem die größte Gefahr. Von der Regierung bis hin in die Bürokratie ist man nicht in der Lage flexibel auf die Veränderungen des Wirtschaftssystems der Zukunft zu reagieren. Die Zeiten in denen die Menschen ihren Grundunterhalt noch durch ihre eigene persönliche Arbeit verdienten, werden in der Zukunft enden.
Massenarbeitsplätze werden sehr rar werden, weil sich eigentlich kein Unternehmen, zumindest hier in Deutschland, sich noch solche enormen Kosten wird leisten können. Denn je weniger gut bezahlte Arbeitsplätze und je mehr schlecht bezahlte Arbeitnehmer und Arbeitslose mit Soziallohn, desto mehr soziale Abgaben. Die Spirale der Abgaben wird in schwindelnde Höhen steigen. Die wichtigen Funktionen des Staates werden zwangsläufig zusammenbrechen und es müssen wieder enorme Schulden gemacht werden. Wie sollen die Menschen denn ohne ausreichende finanzielle Mittel überhaupt noch ein einigermaßen vernünftiges Leben führen können. Schon heute funktioniert das bestehende System doch schon nicht mehr.

Fazit, will man die Schere zwischen Arm und Reich wieder auf ein funktionierendes Maß schließen, muss man den unteren Teil der Gesellschaft durch einen großzügigen Anteil am erreichten Profit der ganz oben ankommt beteiligen. Sprich: Ein großzügiges Basisgehalt für alle! Es muss endlich einen gesunden Kreislauf des Geldes geben. Wie beim Wasser auf unserem Planeten. Das Wasser bedeutet Leben. Wasser steigt, erwärmt durch die Sonne nach oben, dort bildet es für eine Gewisse Zeit Wolken und kühlt ohne Wärme wieder ab. Es wird zu schwer und regnet auf die Erde hinab, wo es wieder für neues Leben sorgt. Und dann beginnt der Kreislauf auf’s neue. Wenn das Wasser aber oben bleibt, wird es unten bald kein Leben mehr geben. Und welchen Zweck erfüllt das Wasser da oben dann noch. Eigentlich keinen mehr, außer für Dunkelheit zu sorgen.

Was wollen die Politiker hier in ein paar Jahren machen? Sie müssen Konzepte entwickeln, die jeden einzelnen Menschen in die Zukunft mitnehmen, nicht nur die Eliten. Und vor allem müssen sie damit aufhören den großen Konzernen ständig Hintertüren anzubieten, warum auch immer.


:


Ich will da mal auf das Thema Referendum für den Austritt aus dem Verbund des gemeinsamen Mutterlandes kommen.

Aktuell wollen die Katalanen also von Spanien weg und zukünftig einen eigenen unabhängigen Staat bilden. Gut und schön, aber haben sie dabei bedacht, das sie dann aus einem anerkannten EU-Staat austreten. Glauben sie, das sie weiterhin in der EU bleiben können und wie alle anderen EU-Staaten am großen Wirtschaftsraum teilnehmen. Ich würde sagen, mit Nichten!
Sobald sie also ihre Unabhängigkeit erklärt haben, sind sie raus aus der EU! Ab diesem Zeitpunkt wird alles was sie exportieren stark besteuert. Bestimmt Lebensmittel dürfen, soweit ich weiß, nur unter strengen Auflagen in die EU eingeführt werden. Viele Unternehmen werden vermutlich diesem Land den Rücken kehren.
Diesen Fehler der Eigenständigkeit, des Nationalismus haben auch die Engländer begangen. Hatten die Politiker dort gedacht, mit einzelnen EU-Ländern eventuell halbseidene eigene Verträge abzuschließen, müssen sie nun feststellen, das Europa durchaus zusammen halten kann. Pustekuchen also mit England freundlichen Abschlüssen. So ein Referendum hat immer zwei Schneiden. Und im Fall Europa, ist die zweite Schneide die schärfere.
Ich hoffe für die Katalanen, das sie sich ihren Entschluss ganz genau noch einmal durch ihre Köpfe gehen lassen, denn sonst sind sie in fünf Jahren am Rande der Pleite.

Zur Zeit geht in Europa eine gefährliche Seuche um, der Nationalismus aus der Vergangenheit. Und zwar ausgelöst durch machtgierige Politiker, die skrupellos die Angst und Dummheit einfacher Leute ausnutzen, um möglichst viele Gleichgesinnte um sich zu scharen. – Wäre ich ein mächtiger Mensch, ich hätte solche Politiker beim ersten Pieps in Bezug auf Unabhängigkeit sofort eingebuchtet. Solche Politiker sind eine Gefahr für unser aller Zukunft.
Ich kann einfach Leute, die immer wieder nur zurück gucken einfach nicht ab. Mit Unabhängigkeit und angeblicher Freiheit fängt es an, mit Diktatur geht es weiter und mit Krieg hört es auf.

Rainer Netz


Und schon wieder, die wohl tödlichste Massenschießerei in der US-Geschichte.

Mein Beileid für die Angehörigen der getöteten Menschen. Aber meine Verachtung der Menschen in Amerika, die der Ansicht sind, das jeder X-beliebige Bürger in dem Land eine tödliche Waffe besitzen darf. Ich glaube, ich hatte hier schon mal darüber geschrieben. „Die Amerikaner züchten sich durch ihr völlig krankes Waffenrecht ihre Verbrecher förmlich selbst.
Aber vielleicht ist das auch so gewollt, weil es dort auch sehr viele privat geführte Gefängnisse gibt. Und die brauchen nun mal eine Auslastung durch neue Gefangene, damit sie wirtschaftlich sind. Es geht also auch selbst im Strafvollzug in Amerika um Profit. Und die amerikanische Regierung unterstützt dieses Prinzip noch. Da brauchen sich die Menschen in diesem Land nicht zu wundern wenn ständig so etwas dort geschieht.

Waffen, das ist meine feste Einstellung seit meiner Militärzeit, weiß ich, wie gefährlich solche Waffen sind wenn sie in die Hände von Leuten geraten die sich damit stark fühlen. (Ich wurde als Pionier ausgebildet und habe quasi alle Handwaffensysteme geschossen und auch gelernt, was diese ausrichten können!) Sehr schlimm ist, das in Amerika besonders auch halbautomatische Waffen so einfach zu kaufen sind wie sonst bei uns ein TV. Sogar, wie im TV berichtet verkauft man Waffen sogar in amerikanischen Supermärkten. Ein Wahnsinn!!!
Ich glaube aber kaum, das sich dort in Amerika auch nach diesem letzten tödlichen Vorfall etwas ändern wird. Dafür ist dort die örtliche Waffenlobby einfach zu mächtig geworden. Ich bin froh, das es hier in Deutschland wenigstens bessere und vernünftigere Waffengesetze gibt. Was wäre wohl bei uns los, wäre das nicht so. Dann würden auch hier viel mehr Vollidioten mit einem Ballermann in der Tasche herumlaufen. Solche Leute gehören für mich in die Klapse oder in den Knast!

Rainer Netz




Statischer Artikel:

Ein „Grundgehalt“ für alle ab dem 18. Lebensjahr!

Ich habe diesen Beitrag von mir nochmal etwas aufgearbeitet. Er bleibt vorläufig auch an dieser Stelle bestehen, weil ich das Thema für Eines halte, das uns ab jetzt noch lange Beschäftigen wird, wenn sich nicht bald etwas ändert. Es gibt eigentlich keine sichere Rente mehr. Und manche „Renten“ verdienen das Wort Rente schon lange nicht mehr. Dabei haben die Menschen ein Recht darauf, das es ihnen eigentlich gut gehen soll, geht man nach dem Eid den jeder unserer Volksvertreter vor seinem Dienst am Volk leisten muss.

Wie war das noch mal: Zum Wohl des ganzen Volkes… . Schöne Worte!

Doch langsam fragen sich immer mehr Bürger, wer ist damit überhaupt noch gemeint!

Schon immer war es so, das im Grunde genommen die Mittelschicht (Alle, Mittel- und Geringverdiener) durch ihre Arbeitsleistung und der daraus berechneten Steuern, Abgaben und ihrem Konsum den größten Teil der Kosten des Staates (Der gesamten Gemeinschaft) erwirtschaften musste. Darin auch erhalten, die Kosten der Unterschichten und aller übrigen Kosten, die so in einem Staat anfallen. Außerdem finanziert die Mittelschicht natürlich auch noch den Profit der Oberschicht. Wenn man es so sieht, wie es nun mal ist!
Wer etwas anderes behauptet, der lügt einfach nur.

Denn genau dieses Verteilungssystem funktioniert so wie es gesteuert wird, schon seit vielen Jahrhunderten. Ein Teil ruht sich auf dem Erfolg, den die anderen, die wirklich was dafür getan haben aus. Das alte System hat aber auch schon immer auch eine Unterschicht erzeugt, viele die in die Unterschicht abgerutscht sind, können noch nicht einmal selbst etwas dafür! Einige sind dort hineingeboren worden und werden nie die Chance bekommen, jemals wenigstens in die auch nicht mehr gesunde Mittelschicht aufzusteigen. Andere sind durch Entscheidungen (Zockerrei) in der Oberschicht oder durch die Unfähigkeit diverser politischer Entscheidungen zu Gunsten eines immer größer werdenden kapitalistischen Denkens in die Unterschicht abgestürzt.

Wer dem reinen Kapitalismus Tür und Tor öffnet, braucht sich dann nicht mehr wundern, wenn die soziale Komponente in der Gesellschaft vor die Hunde geht und die Kosten dafür explodieren. Es ist ein ziemlich logisches Gesetz, das System ist durch diverse Gesetze und andere Regellungen so angelegt, das der größte Teil des gemeinsamen Profit immer nach oben läuft. – Eigentlich müsste man jetzt erwarten können, da es sich ja um ein gerechtes System handeln soll, das auch ein großer Teil des verdienten Profits den Weg wieder nach ganz unten laufen wird. Aber weit gefehlt. Denn der Profit, den eigentlich die Mittelschicht mit ihrer Arbeit erwirtschaftet hatte, der bleibt in den oberen Gefilden und wird in der Regel auch dort nur verteilt! Für die wirklich arbeitende Masse bleibt davon fast nichts mehr übrig. Macht man sich mal die Mühe und ließt sich mal zwischen den Zeilen durch die Geschichtsbücher, wird man feststellen, das sich in den vielen Jahrhunderten quasi nie etwas an diesem System verändert hat.

Und genau deshalb muss man einen Teil des ehrlich verdienten Profits direkt auch von allen Beteiligten wieder dazu benutzen, das auch alle an der Arbeit verdienen. Egal, ob sie erst weiter zur Schule gehen wollen um sich nach IHREN Wünschen zu qualifizieren. Oder ob sie trotz eines Grundgehaltes gerne noch einen Job nach ihrer Wahl ausüben wollen. Oder auch dann, wenn sie nicht mehr arbeiten können, zum Beispiel weil sie krankheitsbedingt nicht arbeiten können. Ein ausreichendes Grundgehalt gibt die Sicherheit, die heute viele nicht mehr haben. Man verhindert Elend und Obdachlosigkeit. Da unser Staat sowieso jedem bei uns lebenden Menschen das Nötige zum Leben geben muss, kann man auch gleich ein Grundgehalt zahlen.

Ein Grundgehalt kann nur dann funktionieren und dann seinen Zweck erfüllen, wenn es von der gesamten Gemeinschaft heraus finanziert wird. Denn dann nehmen auch wirklich ALLE Bürger am erarbeiteten Erfolg der Gesamtgemeinschaft teil. Egal aus welcher Schicht sie stammen, oder um welchen zugehörigen Teilbereich eines Staates (Wirtschaft, Finanzwesen, Staatsverwaltung.) es sich handelt. Und genau dies kann man dann wirklich eine möglichst gerechte Verteilung nennen. Und mal ehrlich: Die Reichen werden danach auch noch reich bleiben. Der Staat wird viel besser funktionieren. Aber das Wichtigste dabei, das Volk nimmt insgesamt am Erfolg aller teil. Selbst wenn es dann einige Wenige geben wird, die nicht arbeiten. Denn sie steuern trotzdem ihren bescheidenen Teil bei, sie konsumieren und bezahlen dafür! (Mehrwertsteuer)

Wir müssen nur alle mal unseren eigenen Egoismus ablegen. – Die allzu oft von uns geforderte Freiheit des einzelnen bezieht auch eine Ablehnung aus persönlichen Gründen mit ein.
Ich glaube aber, das die meisten Leute weiter arbeiten werden, dann aber in Berufen, die ihnen liegen und nicht in Berufen, die sie eigentlich hassen. Auch in der Wirtschaft wird man dann umdenken müssen. Ich glaube, das die massenhaften Billiglöhne mit kaum zuzumutenden Arbeitsverhältnissen ganz schnell wieder verschwunden sein werden. Fortan werden eher die Unternehmen, auch die Konzerne, um neue Mitarbeiter buhlen müssen, sonst bekommen sie nämlich nicht mehr genug gutes Personal zusammen.

  1. Und wie wird nun das Grundgehalt wirklich finanziert? Aus genau drei Teilen. Es bekommt ja in unserem Rechenbeispiel jeder deutsche Bürger ein Bruttogehalt von 2000 Euro. Und davon behält die Finanzverwaltung direkt 500 Euro von jedem Empfänger direkt ein. – Das ist das erste Drittel!

 

  1. Das zweite Drittel wird aus einem Teil der Steuer derer eingezahlt, die trotz des Grundgehaltes weiter oder wieder arbeiten gehen. Das ist das zweite Drittel!

 

  1. Das dritte Drittel besteht aus einem prozentualen Teil der nun viel höheren Mehrwertsteuereinnahmen. Die ja daraus resultieren, das quasi jeder Bürger viel mehr konsumieren kann und auch wird. Und was ganz wichtig ist: Jeweils einer Abgabe nach der Steuer von Wirtschaft und der Finanzwirtschaft. Das bedeutet, das alle Menschen auch einen guten Teil vom Gewinn der ganzen Gemeinschaft abbekommen und nicht nur die Oberschichten. Das bedeutet, das der Gewinn für die Oberschicht nur etwas weniger wird, sie aber auch nicht gleich abstürzen lässt. Nochmal, die Finanzierung der Bürger wird in der Zukunft nicht mehr aus der Arbeit des Einzelnen bezahlt, sondern aus dem Gewinn der Arbeit aller! Das ist das dritte Drittel!

Wenn alle Bürger plötzlich fast ganz normal Wirtschaften können wird es ein neues Wirtschaftswunder geben. Man stelle sich vor, wie sich das auswirkt, wenn alle Deutschen auf einmal genug Geld für ein fast normales Leben ausgeben könnten. Ohne staatliche Aufstockung, ohne zur Tafel gehen zu müssen, denn für viele Menschen, aber vor allem auch für Frauen oder Alleinerziehende wird immer mehr zur Notwendigkeit. – Die Politiker sehen das, was tun sie: Nichts! Sie weisen die Schuld weit von sich, dabei sind sie es, die dieses miese System immer noch mehr befeuern. Da fragt man sich ernsthaft, warum fangen die Politiker nicht wenigstens mal damit an, darüber zu diskutieren, wie man dieses neue bessere System installieren könnte. Was unbedingt dazu gehört ist natürlich eine ganz andere effektivere Bürgerverwaltung.

Und das ist ein weiterer Punkt, den ich hier ansprechen möchte. Warum zum Kuckuck leistet sich unsere Regierung noch eine Verwaltung aus dem 1900 Jahrhundert, wo wir uns doch angeblich im Computerzeitalter befinden. Und man sogar von der Wirtschaft 4.0 spricht. Soll ich mal lachen? 4.0 Ihr da oben spinnt doch. Sorgt erst mal dafür, das Ihr als Regierung wirklich echte Fachleute für die IT-Sicherheit fest einstellt. Und vor allem bezahlt sie nicht nach irgendwelchen höheren Beamtentarifen, sonst hauen die nämlich sofort wieder ab in die freie Wirtschaft. Also, eine Regierung nach neuesten Sicherheitsstandart muss solche Leute direkt vor Ort haben. Und die deutsche Regierung ganz bestimmt. Wir sind hier in Europa inzwischen das wichtigste Land.

Was dann noch zu tun ist, was in der Zukunft fast schon unerlässlich ist. Eine zentrale Erfassung aller in Deutschland lebenden Bürger, einschließlich einer extra Datenbank für Übersiedler, für Zuwanderer, für Flüchtlinge und für Asylanten mit, bzw. ohne Anerkennung. Weiter eine Datenbank in der wirklich auch noch das kleinste Wirtschaftsunternehmen mit allen Daten registriert werden kann. – Beide Datenbanken sind natürlich miteinander verknüpft, so das jederzeit der Status eines Bürgers geprüft werden kann. Jedes Unternehmen, jeder Unternehmer ist dann verpflichtet An- und Abmeldungen von Personal sofort an die Datenbank zu melden.

Auch eine zentrale Pflichtkrankenversicherung für alle Bürger muss eingerichtet werden, deren Datenbanken ebenfalls mit den anderen beiden Datenbanken verknüpft sind. Das ist wichtig, um jederzeit nachzuprüfen ob jemand besondere Leistungen benötigt. Außerdem kann so auch gleich die Pharmaindustrie im Auge behalten werden. Mir geht es nicht um das hinterher spitzeln der Bürger, nein, es geht um die heute überall vorhandene Korruption in dieser Wirtschaftsbranche.

Für die, die jetzt gleich wieder jammern das der Datenschutz ja durch eine solch massive Überwachung gefährdet wird: Ihr seit Idioten und Panikmacher oder ihr habt selbst etwas zu verbergen! Erstens, diese Entwicklung, das wisst ihr ganz genau kann gar nicht mehr aufgehalten werden, weil die Wirtschaft schon längst die Datenschutzfanatiker ausgehebelt hat. Das gemeine Volk, besonders aber die jungen Leute scheren sich einen Dreck darum, ob ihre Geräte nach Hause telefonieren oder nicht. Vielen ist es einfach egal was alles bei irgendwelchen Firmen über ihre Gewohnheiten landet. Sie wollen einfach nur die neue Technik nutzen. Auch ich könnte hier die verschiedensten Cookies schreiben und mit der Seite zum Betrachter schicken, um vielleicht soviel wie möglich über ihn herauszukriegen. Aber warum sollte ich das tun? Für manche Firmen aber sind solche Metadaten fast so wertvoll wie Gold, sie können sie verkaufen und andere Firmen oder auch Kriminelle könnten mit den Metadaten durchaus viel Unheil anstellen. – Aber wie sieht das mit den Datenbanken aus, von denen ich oben geschrieben hatte. Ich halte diese Datenbanken für uns alle und für unsere Sicherheit sehr wichtig. Alle Datenbanken befinden sich an zentralen Orten, können so natürlich hoch abgesichert werden. Außer den Behörden hat eigentlich nur noch der Bürger selbst eine Zugriffsmöglichkeit oder kann diese bei Bedarf erteilen. Andere Personen oder zivile Personen wird der Zugriff verweigert. – Wie sieht das Ganze heute mit unseren Daten aus: Die haben heute unter Umständen gleich mehrere Behörden verteilt auf die ganze Stadt. Und alle diese Behörden haben natürlich auch seit drei Jahren das Recht diese Personendaten sogar zu veräußern, wenn man keinen Einspruch dagegen geleistet hat. Wer aber daran schon.

Ein weiterer Beitrag, mit Beispielrechnung. Wie das Ganze funktionieren kann, auf Seite 2 unter Demokratie-Grundgehalt:
Ein Beispiel!

Und noch ein alter Artikel über’s Grundgehalt im Blog-Teil:Warum ein Basisgehalt für Alle die Zukunft ist!


Verschobene Beiträge:

Verschobene Beiträge:

Über Trump:

Ich glaube nicht, das Trump sich noch lange als Präsident Amerikas halten wird.
Der Mann war und ist von Anfang an unberechenbar.
Deshalb weiß anscheinend niemand wie man ihn wirklich loswerden kann. Und er hat Amerika schon jetzt soviel Schaden zugefügt, das dies für mindestens 20 Jahre reichen wird. Weiterlesen: [KLICK]!

Login
  • Ein Fehler ist aufgetreten – der Feed funktioniert zur Zeit nicht. Versuche es später noch einmal.
Oktober 2017
M D M D F S S
« Jul    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Alkohol Info – Hilfe Seiten:

  • Anonyme Alkoholiker Hotline: 08731 / 32 573 12 E-Mail: erste-hilfekontakt@anonyme-alkoholiker.de Internet: www.anonyme-alkoholiker.de


  • Infotelefon der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: 0221 / 89 20 31 Internet: www.kenn-dein-limit.de


  • Rund um die Uhr-Telefonseelsorge, anonym und kostenlos: 0800 / 111 01 11 0800 / 111 02 22 Internet: www.telefonseelsorge.de

Es gibt bestimmt noch mehr solcher Hilfe-Telefone!